VPN Test und Vergleich die Dir einen Überblick verschaffen!

VPN-Services versprechen Privatsphäre, Anonymität, freischalten von Inhalten, Schutz vor Hackern und vieles mehr. Dabei erscheinen für den Laien die Unterschiede kaum mehr wahrnehmbar. Ein billiger Anbieter muss aber weder schlechter noch besser als ein teurer sein. Es lassen sich heute einfach anhand der einfachsten Kriterien, die verschiedenen technischen Konzepte und auch die Möglichkeiten die damit die Services bieten vergleichen. Darum biete ich auf dieser Seite eine qualifizierte Hilfe an um für den eigenen Bedarf den richtigen Anbieter zu finden. Ich freue mich, wenn Dir meine Seite hilft und Du diese auch weiter empfehlen wirst.

Schweizer VPN Anbieter

Es gibt einige schweizer VPN-Anbieter, welche natürlich auch genutzt werden können. Die Services unterscheiden sich aber ebenso stark voneinander und sind auch nicht zu verwechseln mit internationalen VPN-Services welche einfach auch VPN-Server in der Schweiz betreiben.

Anforderungen an VPN Services

Geographische Blockaden umgehen!

Einer der häufigsten Gründe für meine Leser um einen VPN-Service zu nutzen ist es, dass man dabei über die Verschlüsselte Verbindung zu einem Standort im Ausland auch im Internet weit verbreitete geographische Sperren zu umgehen. Auch aus der Schweiz direkt, kann man nicht auf alle Inhalte zugreifen, so lassen sich die meisten Sender wie SRF.ch nicht im Internet nutzen, wenn man keine entsprechende lokale IP-Adresse verwendet. Durch die Verbindung über einen VPN-Server aber zb in der Schweiz, werden damit aber diese Sperren umgangen.

Schematische Darstellung VPN im Ausland nutzen (TV sehen)
Schematische Darstellung VPN im Ausland nutzen (TV sehen)

Das Gleiche gilt natürlich auch, wenn Du dich außerhalb der Schweiz aufhaltest und aber Zugriff auf regionale schweizer Inhalte haben möchtest.

► Meine Empfehlung dafür ist die Verwendung von VyprVPN

Schutz vor Überwachung

Das nicht nur geheimdienstliche Organisationen, sondern auch die eigenen Internetanbieter Daten über die Nutzer sammeln ist leider bereits seit langem traurige Realität. Mit einem VPN-Service kannst Du dieser allgemeinen Überwachung, welche Deinen gesamten Datenverkehr aufzeichnet aber einen Riegel vorschieben. Deine Daten werden direkt von der VPN-Client Software oder Anwendung auf Deinem Endgerät bis zum VPN-Server verschlüsselt und damit auch nicht mehr einsehbar übertragen. Vorratsdatenspeicherung oder eben lokale Überwachung gehört damit der Vergangenheit an. Dazu ist aber auch zu erwähnen, dass Dich ein VPN-Service nicht vor allen Überwachungen schützen kann. Browserbasierendes “Tracking” wirst Du nur durch das Anpassen Deiner Sicherheitseinstellungen im Browser auch verhindern können.

Schutz vor Ausforschung

Dieses Thema wird natürlich immer auch gespalten betrachtet werden können. Ich sehe dies aber so, dass die allermeisten welche einen VPN-Service verwenden dies nicht tun um illegale Dinge damit zu vollziehen. Deshalb gehört der Schutz der Identität auch bei behördlichen Ausforschungen auch zu einem guten Teil zu dem Schutz der eigenen Privatsphäre. Ganz klar, wenn es um schwerwiegende Vergehen handelt, dann sollten staatliche Organe auch die Möglichkeit weiterhin besitzen diese ausfindig zu machen. Dazu muss aber nicht unbedingt ein VPN-Anbieter dabei kooperieren, dazu gibt es auch andere und deutlich besser geeignete Massnahen, welche durch strenge richterliche Kontrolle aber genehmigt werden müssen. Wenn uns Politiker erzählen, dass es dafür eigene neue Gesetze brauchen wird, dann ist dies leider nicht korrekt. Die derzeit vorgesehenen Vorgänge um Strafdaten aufzuklären oder zu verhindern reichen bereits aus.

 

/ Allgemein, News
USA: Huawei und ZTE sind "Gefahr für die nationale Sicherheit"

USA: Huawei und ZTE sind “Gefahr für die nationale Sicherheit”

US-Behörde verbietet den Telekomfirmen, Hardware von Huawei und ZTE zu verwenden Die Federal Communications Commission (FCC) stimmte einstimmig für das Verbot, die Fördergelder für den Kauf der Komponenten und Dienstleistungen bei Huawei und ZTE einzusetzen. Außerdem schlug FCC vor, die bereits installierten Ausrüstungen von Huawei und ZTE gegen andere Hersteller auszutauschen. Begründet wird diese Entscheidung mit der Verbindung der Firmen ...
/ Allgemein, News
Nein zu Hasspostings!

Hasspostings: EuGH macht Unterschied zwischen Google & Facebook

Hasspostings nehmen in letzter Zeit immer mehr zu. Entsprechend soll natürlich gegen derartige Kommentare vorgegangen werden. Der Europäische Gerichtshof hat nun aber eine Entscheidung gefällt, die Hasspostings sehr unterschiedlich behandelt. Oder besser gesagt die jeweiligen Plattformen, auf denen diese aufscheinen: Denn Google muss derartige Suchergebnisse „nur“ auf seinen Domains in Europa entfernen. Facebook hingegen wird weltweit zwecks Löschung in die ...
/ Allgemein, News
Whatsapp-Nutzer ohne Vorwarnung gesperrt?!

Whatsapp-Nutzer ohne Vorwarnung gesperrt?!

Whatsapp sperrt Nutzer in den Gruppen mit „verdächtigen“ Namen Der Messenger-Dienst Whatsapp zählt mittlerweile über 1,6 Milliarden Nutzer weltweit. Doch eine hohe Anzahl der Accounts wurde in den letzten Wochen gesperrt, wie viele Nutzer in den sozialen Netzwerken berichteten.  Die ganz allgemeine Erklärung von Whatsapp für die Kontosperren: „Beachte, dass wir Accounts sperren, von denen wir glauben, dass ihre Aktivität ...
/ Allgemein, News
Russischer Hackerangriff auf Sportorganisationen kurz vor den Olympischen Spielen 2020?

Russischer Hackerangriff auf Sportorganisationen kurz vor den Olympischen Spielen 2020?

Wer sind die Übeltäter? Der aktuelle Hackerangriff stammt von einer Hackergruppe namens "Sofacy Group", die westlich, als der verlängerte Arm russischer Geheimdienste gilt. Sie seien unter den Namen Fancy Bear, Strontium und APT28 bekannt. Die Gruppe hat die selben Methoden verwendet, für die sie auch bekannt sind: Zero-Day-Lücke, Schadprogramm und Spear Phishing. Bereits 2015 und 2016 soll diese Organistation einen ...
/ Allgemein
Google verstößt gegen das Kartellrecht? - US-Provider fordern eine Stellungnahme

Google verstößt gegen das Kartellrecht? – US-Provider fordern eine Stellungnahme

US-Provider werfen Google vor, gegen das Kartellrecht zu verstoßen. Der Browser plant mittels DNS-over-HTTPS ein großes Datenleck zu schließen. Die amerikanischen Anbieter befürchten, dass sie Zugriff auf das Surfverhalten ihrer Kunden verlieren. Googles Plan: DNS-over-HTTPS Die Ausgangslage ist, dass es bisher möglich war, die IP-Adresse eines Webseiten-Besuchers zu identifizieren und somit Zugriff auf das Surfverhalten und die Daten der Kunden ...
/ Allgemein, Tipps
100% sicher im Internet unterwegs sein! - Mit VPN + Browser

100% sicher im Internet unterwegs sein! – Mit VPN + Browser

Wenn man wirklich zu 100% anonym und sicher das Internet durchstöbern möchte, dann kann man dies nicht nur mit einer VPN-Verbindung alleine! Im folgenden Artikel wird genau erklärt, wie man seine Privatsphäre am besten schützen kann. Was trägt ein VPN zum Schutz der Privatsphäre bei? Ein VPN verschlüsselt IP-Adressen über einen VPN-Server. Die eigenen Daten werden komplett verschleiert, so dass ...
Loading...