Testbericht: VyprVPN

VyprVPN

9.7
VyprVPN Logo
Privatsphäre 9.5
Geschwindigkeit 10.0
Software 10.0
Kundenservice 9.5
Preis 9.5

Vorteile

  • 100% eigene Software und Infrastruktur bieten maximalen Komfort und Datenschutz
  • Tolle Anwendungen auf allen Geräten mit viel Funktionsumfang
  • Eigene DNS Server beschleunigen die Nutzererfahrung und schützen vor Überwachung zusätzlich

Nachteile

  • Die IP-Adressen von VyprVPN werden von den Anbietern: Netflix, Amazon Video und Sky blockiert.

VyprVPN Testbericht & meine Erfahrungen.

Der schweizer Anbieter VyprVPN wird von der Firma Goldenfrog GmbH mit Sitz in Meggen betrieben. Der Service, welcher seit mehr als 10 Jahren bereits besteht, kann auch eine große Anzahl an zufriedenen Kunden blicken und gehört zu dem Premium-Anbietern weltweit. Anders als andere Anbieter kann VyprVPN stolz darauf sein, sämtliche Software selbst zu entwicklen und auch Eigentümer der gesamten technischen Infrastruktur zu sein. Der Umstand das das Unternehmen von Beginn an alles selbst entwickelt hat, führt heute dazu, dass VyprVPN Kunden einen besonderen Datenschutz genießen können. Anbieter welche viele Entwicklungen durch dritte Unternehmen durchführen lassen haben meistens auch Probleme den Service selbst und komplett betreuen zu können. Sicherheitslücken können dabei dann die Folge sein, und es wird ein gehöriges Maß an Vertrauen den Drittfirmen gegenüber entgegengebracht.

Wer sollte VyprVPN nutzen?

Wer einen VPN Service sucht, dessen Anwendungen absolut einfach und auch mit hohem Funktionsumfang sind, dessen Server durch technische Funktionen absolut ausfallsfrei und schnell betrieben werden, und welcher auch nach schweizer Gesetzen die Daten der Kunden verarbeitet, der wird an VyprVPN nicht vorbei kommen.

VyprVPN Anwendungen

VyprVPN ist zudem nutzbar auf beinahe allen Geräten. Angefangen von Windows, MacOS, Android, Apple iOS, gibt es auch Lösungen für Heimrouter, FireTV und viele andere Betriebssysteme. Jede dieser Anwendungen wurde selbst entwickelt und wird daher auch durch den Kundendienst von VyprVPN, welcher 24h täglich auch über Live-Chat erreichbar ist unterstützt.

VyprVPN Anwendungen für alle Geräte
VyprVPN Anwendungen für alle Geräte

Ausfallsfreie Server welche die Geschwindigkeit selbst optimieren

Die Technik im Hintergrund des Netzwerkes von VyprVPN wurde entwickelt um den Nutzern umständliche Optimierungen ersparen zu können. Dazu wurden alle Systeme ausfallsfrei miteinander verbunden. Es ist daher garantiert, dass kein Nutzer aufgrund eines Serverproblemes seine Verbindung verliert. Sollte sich eine Hardware einmal untypisch verhalten, werden sofort andere Teile des Netzwerkes dessen Funktionen übernehmen. Ein weiterer Vorteil dabei ist dann auch, dass die Anwenderverbindungen ständig auf deren bestmögliche Geschwindigkeit hin überprüft und optimiert werden. Das bedeutet, dass es weder überfüllte VPN-Server noch langsame Verbindungen mit VyprVPN geben kann. Dies ist für den Dauerbetrieb aber auch für die Nutzung in weit entfernten Erdteilen ein absoluter Vorteil. Man kann mit VyprVPN selbst aus Australien noch flüssig auch TV-Streams aus Europa sehen. (Sofern der Internetzugang in Australien natürlich nicht deutlich zu langsam wäre). Wo bei anderen VPN-Anbietern nur geringe Geschwindigkeiten möglich sind, bemerken VyprVPN Nutzer zumeist keinerlei Unterschied zu einer Verbindung OHNE VPN.

Eigene VyprDNS Server

DNS-Server verbinden die Nutzer welche Daten über eine Domain (srf.ch) aufrufen mit der IP-Adresse des Servers im Internet. Abfragen der DNS-Daten werden daher bei jeder Datenübertragung mehrfach durchgeführt und sind daher auch für die Geschwindigkeiten bei der Nutzung des Internets entscheidend mitverantwortlich. Um eben genau diese Nutzererfahrungen zu verbessern, hat VyprVPN eigene “aufzeichnungsfreie” DNS Server auf seinem Netzwerk implementiert. Das bedeutet, dass sich die Nutzer sicher sein können, dass deren Aktivitäten nicht durch Dritte aufgezeichnet werden können und darüber hinaus Seitenaufrufe im Internet spürbar schneller erfolgen können als über herkömmliche Lösungen.

Zudem werden DNS Server häufig genutzt um Inhalte verschiedener Seiten aufgrund gesetzlicher lokaler Bedingungen zu sperren. Durch die Verwendung der VyprDNS server gibt es dabei aber keine Einschränkungen mehr.

Keine Aufzeichungen über die Nutzeraktivitäten.

Der Anbieter selbst erstellt zwar Logfiles über technische Verbindungsdaten, speichert aber keinerlei Informationen über die Aktivitäten der Nutzer. Es wird lediglich Verbindungsdauer, Standort und Datenmenge erfasst, diese Informationen sind für den technischen Betrieb und auch zur Sicherheit des Netzwerkes unabdingbar. Man muss dazu erwähnen, dass VyprVPN Daten von Nutzern niemals an Dritte ohne eine gerichtliche Aufforderung durch ein Schweizer Gericht weitergeben würde. Während selbst die IP-Adresse eines Nutzers in der Schweiz als “persönliche Daten” angesehen werden, sind die Möglichkeiten zur Ausforschung eines Nutzers daher extrem gering. Nur staatliche Interessen könnten einen Richter dazu veranlassen, den Schutz der Privatsphäre aufzuheben. Dies kam übrigens in den 10 Jahren des Bestehens von VyprVPN in weniger als 10 Fällen vor. Eine Ausforschung von Nutzern aufgrund von zivilrechtlichen Verfahren ist in der Schweiz gänzlich ausgeschlossen (zB. wegen Urheberrechtsverletzungen).

Weltweite Standortauswahl

VyprVPN bietet den Zugang zu mehr als 67 verschiedenen Ländern und damit eine wirklich weltweit umfassende Auswahl. Während viele Services besonders preiswerte Standorte bevorzugen (Standortkosten) hat VyprVPN sein Netzwerk aufgrund eigener Analysen so aufgebaut, dass man von jedem Standort weltweit optimale Verbindungen in das weltumspannende Netzwerk erhalten kann. Dabei ist aber auch die Auswahl an IP-Adressen zur Umgehung von geografischen Sperren optimiert worden.

Sperren umgehen und Nutzung in China, Türkei usw..

Restriktive Länder, welche die Internet-Anwender kontrollieren und von unliebsamen Inhalten abhalten möchten versuchen VPN-Services zu sperren. Der Grund dafür ist, dass man durch die Verwendung eines VPN Service auch lokale Sperren umgehen kann. Gerade China hat hier in den vergangen beiden Jahren umfangreiche Massnahmen geleistet und man kann heute davon sprechen, dass 9 von 10 VPN Services innerhalb von China nicht mehr funktionstüchtig sind. VyprVPN ist jedoch weiterhin dort nutzbar.

das gleiche gilt aber für eine stetig wachsende Anzahl anderer Staaten, wie Türkei, Polen oder auch andere arabische Länder. Diese versuchen durch Reglementierungen und technische Massnahmen die Nutzung des freien Internets zu verhindern. Daher sieht sich auch VyprVPN einer laufend neuen Herausforderung gegenüber.

Bisher ist es aber immer gelungen die lokalen Sperren erfolgreich zu umgehen und daher ist der Service gerade auch für Reisende absolut empfehlenswert.

Ein eigenes VPN-Protokoll zur Tarnung der VPN-Daten: “Chameleon”

Im “Premium Tarif” wird den Nutzern darüber hinaus die Verwendung eines eigens von Goldenfrog entwickelten VPN-Protokolls mit einer Verschlüsselung von 256-Bit angeboten. Dabei wurde ein Standard-OpenVPN  Protokoll soweit abgeändert und technisch die Datenpakete erneut verpackt, wodurch die VPN-Daten für Netzwerke nicht mehr als VPN-Daten erkennbar sind. Diese Anonymisierung ist dort von Vorteil, wo VPN-Nutzung unterbunden oder gar verboten wäre. Es handelt sich dabei um eine Tarnung der Daten, welche damit als “Videodaten” oder auch “Skype” Daten anstelle von VPN-Daten erkannt werden. Dadurch lassen sich auch VPN-Sperren umgehen.

Umgehung von geografischen Sperren – Streaming

Für viele Nutzer ist es wichtig, über den VPN-Service auch heimische TV-Kanäle empfangen zu können. Dabei sind geografische Sperren beim Aufenthalt im Ausland natürlich nicht hilfreich. VyprVPN wird dabei von keinem getesteten schweizer, deutschen oder österreichischen TV-Sender blockiert. Selbst Videoportale wie zattoo.com lassen sich über die Verbindung in die Schweiz weltweit in atemberaubend guter Qualität empfangen.

TV im Ausland sehen mit VyprVPN
TV im Ausland sehen mit VyprVPN

Netflix, Amazon Video & Sky – Leider NEIN!

Anders verhält es sich allerdings mit den Bezahlplattformen für Videos. Netflix, Amazon Video und auch Sky haben die IP-Adressen von VyprVPN sehr rasch erkannt (dabei war es auch wenig hilfreich, dass eben auch eigene IP-Adressen auf eigener Hardware verwendet wird) und dadurch lassen sich über die VPN-Standorte diese Portale nicht nutzen.

VyprVPN auf dem Heimrouter verwenden

Ein absolutes Highlight ist es, dass man VyprVPN im Dauerbetrieb auf dem eigenen Heimrouter verwenden kann. Dadurch wird die Verbindung zu den VPN-Servern direkt durch den Router erstellt und alle Geräte im Heimnetzwerk automatisch und ohne weitere Softwareinstallation werden geschützt. Der Anbieter hat hier durch seine Server-Technik und die ausfallsfreien Verbindungen absolut einen Vorteil gegenüber vielen anderen Anbietern und wird daher sehr gerne verwendet. Wir haben auf einer anderen Seite umfangreiche Informationen zu tauglichen VPN-Routern, der Installation und auch mit “Schritt für Schritt Anleitungen” dieses Thema behandelt. gerne empfehlen wir daher bei Interesse diese Informationen abzurufen.

 

Preis/Leistung

Der Service wird in zwei verschiedenen Tarifmodellen angeboten. Beide sind monatlich oder auch jährlich zu bezahlen. Dabei gibt es keinerlei Bindungen und man kann daher direkt im Kundenbereich eine automatische Verlängerung zu jedem Zeitpunkt selbst wählen oder unterbinden. Man kann VyprVPN per PayPal oder Kreditkarte bezahlen.

Inkludierte Leistungen bei allen Tarifen:

  • Unlimitierte Bandbreite
  • Unlimtitiertes Datenvolumen
  • Zugriff auf alle verfügbaren Standorte in 67 Staaten
  • Kostenfreie Apps und Software verfügbar
  • 3 Tage kostenlos testen

Die beiden Tarife

VyprVPN Preise
VyprVPN Preise

Erklärungen zu den Tarifen:

Beim Standardtarif lassen sich 3 Geräte zur selben zeit verwenden (Unabhängig vom Standort der Geräte). Beim Premium Tarif lassen sich 5 Geräte simultan verwenden. Darüber hinaus bietet der Premium Tarif auch die Nutzung des “Chameleon Protokolls” welches für restriktive Netzwerke wie in China oder der Türkei empfohlen wird. Die VPN-Cloud hingegen ermöglicht es einen eigenen VPN-Server an einem gewünschten Standort zu betreiben und einzubinden, diese Funktion wird für viele Nutzer keinen Ausschlag geben oder einen Mehrwert bringen.

VyprVPN kann man 3 Tage kostenlos testen

Während man einen Tarif bestellt, wird erst am 4. Tage eine Abbuchung des Geldbetrages fällig. Dadurch lässt sich der Service 3 Tage lang kostenfrei testen. Sollte man den Service nicht weiter nutzen möchten, reicht es aus, im Kundenbereich die Abbuchung zu verhindern und damit den Service zu beenden. Es sind keine weiteren Tätigkeiten zu tun, damit ist es risikolos den Service auszuprobieren.

VyprVPN bestellen und 3 Tage kostenfrei testen!

 

Unser Fazit zu VyprVPN

Der Service ist gegenüber anderen VPNs kaum vergleichbar. Durch eigene Software und auch Infrastruktur bietet VyprVPN deutlich komfortablere Nutzung und einen sehr hohen Datenschutz. Die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr einfach und umfangreich und lassen es zu, dass man den Service täglich und 24h am Tag auf jedem seiner Geräte nutzen kann. Die Preise sind dabei absolut realistisch und fair.

Wir können den Anbieter daher für alle Anwender empfehlen, welche geografische Sperren zu Hause oder auch auf Reisen umgehen möchten, welche die eigene Privatsphäre schützen wollen und sich auch sicher fühlen möchten. 

Ein Gedanke zu „Testbericht: VyprVPN“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.