Anleitung: Schweizer TV Sender, auch im Ausland sehen. Streaming mit VPN.

Viele meiner Leser möchten auch im Ausland noch auf heimische schweizer TV Kanäle zugreifen können. Allerdings verhindern geografische Sperren, dass man im Ausland über das Internet die Mediatheken aufrufen kann. Über einen VPN-Service lässt sich das jedoch ändern. Es gibt auch schweizer TV Plattformen, welche in einem Portal alle schweizer TV Kanäle gebündelt anbieten (zB. zattoo.ch) aber im Ausland klappt das auch nur, wenn man einen VPN-Service verwendet um sich darüber in die Schweiz zu verbinden.

Geografische Sperren.

Wenn man heimische TV-Inhalte im Ausland sehen möchte erhält man jedoch die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Aus rechtlichen Gründen ist dieses Video nur innerhalb der Schweiz verfügbar.

Aus rechtlichen Gründen steht dieses Video nur innerhalb der Schweiz zur Verfügung.
Aus rechtlichen Gründen steht dieses Video nur innerhalb der Schweiz zur Verfügung.

Diese Meldung bedeutet, dass die Webseite erkannt hat, dass man sich derzeit nicht in der Schweiz aufhaltet. Dies basiert auf der Erkennung der eigenen IP-Adresse, welche geografisch auch einem Nutzungsort zuordenbar ist. (Deine aktuelle IP-Adresse findest Du hier.)

Diese geografischen Sperren lassen sich einfach umgehen.

Da die Medienseiten und Awendungen die IP-Adresse erkennen, welche man für die Nutzung des Internets verwendet, können solche Sperren gerade im Ausland sehr hinderlich sein. Anders verhaltet es sich nur, wenn man eine Technik verwendet, welche auch die meisten Unternehmen oder auch Netzwerke für die sichere Anbindung von Geräten über das Internet verwenden: “VPN”. Die Nutzer werden damit zu einem Netzwerk verbunden und treten im Internet nicht mehr als alleinige Nutzer in Erscheinung.

Der Vorgang um einen VPN Service dazu zu nutzen um auch auf schweizer Medieninhalte aus dem Ausland zugreifen zu können ist im Grunde sehr einfach. Dazu möchte ich aber kurz die Funktionsweise eines VPN-Services erklären.

Was ist ein VPN-Service?

Ein VPN ist eine “virtuelle private Netzwerkverbindung”, das bedeutet, dass ein Gerät darüber wie mit einem “virtuellen Kabel” mit einem Netzwerk verbunden wird. Dabei werden die Daten die zwischen dem Endgerät (VPN-Client) und dem Zielnetzwerk (VPN-Server) übertragen werden mit höchstmöglicher Verschlüsselung vor dem Zugriff durch Dritte geschützt. Eine derart erstellte Netzwerkverbindung funktioniert im selben Netzwerk genauso wie auch über die Nutzung des Internets, hat dabei keine Entfernungseinschränkungen.

VPN-Services bieten den Zugang des eigenen Gerätes mittels VPN zu Netzwerken / Standorten in verschiedenen Ländern. Das bedeutet, dass man sich damit dann über das Internet, egal wo man sich gerade aufhaltet, mit einem Standort in einem anderen Land oder eben auch einem Ort in der Schweiz verbinden kann. Man nutzt damit praktisch das Internet, als würde man sich auch physisch an diesem Zielort aufhalten.

Das hat zwei grundlegende Vorteile für den Nutzer:

  1. Die Daten zwischen dem Endgerät und dem Zielstandort werden für Dritte nicht zugänglich verschlüsselt übertragen. Also man ist dabei auch im Ausland oder in unbekannten Netzwerken sicher, dass niemand lokal die eigenen übertragenen Daten einsehen, speichern oder manipulieren kann. (Schutz vor Hacker)
  2. Man erscheint bei der Nutzung des Internets, als Nutzer von dem Zielstandort und kann damit auch lokale geografische Sperren umgehen. Dieser Vorgang ist nicht illegal, und bedeutet auch, dass man damit Zugriff auch auf TV-Kanäle welche für geografische Gebiete vorgesehen und eingeschränkt wurden empfangen kann.

Beispiel: SRF im Ausland über das Internet empfangen

Schematische Darstellung VPN im Ausland nutzen (TV sehen)
Schematische Darstellung VPN im Ausland nutzen (TV sehen)

In der Darstellung soll verdeutlicht werden, dass man mit seinem eigenen Endgerät auch im Ausland Zugriff auf blockierte Inhalte aus der Schweiz hat, als würde man sich innerhalb der Schweiz aufhalten.

Um sich in die Schweiz verbinden zu können, benötigt man einen VPN-Anbieter, welcher einen Standort in der Schweiz anbietet und natürlich auch entsprechende Software/Anwendungen für die eigenen Geräte zur Verfügung stellt. Wir empfehlen in diesem Zusammenhang gerne VyprVPN. Der Service ist sehr einfach zu verwenden, bietet Software für Windows, Mac, Apple iOS und auch Android Geräte an und verspricht dazu auch noch sich an die die in der schweiz geltenden Datenschutzbedingungen zu halten. Der Service hat seinen Firmensitz in Meggen in der Schweiz und gehört auch im direkten Vergleich mit anderen Anbieter zu den preiswertesten und besten Services.

 

Anleitung: “Schweizer TV auch im Ausland sehen”

1. Den Service “VyprVPN” bestellen

Du musst den Service für einen bestimmten Zeitraum vorausbezahlen (verfügbare Optionen: 1 Monat, 1 Jahr oder 2 Jahre). Dazu gehst Du einfach auf die Webseite des Anbieters und erstellst Dir dort ein Nutzerkonto Link: VyprVPN Webseite

 

2. Anwendung am Endgerät installieren

Du ladest Dir die Anwendung für Dein Gerät indem Du Dich zuerst auf der Webseite von VyprVPN mit Deinen Benutzerdaten (E-Mail + Passwort) anmeldest. Im Kundenbereich siehst Du die Verlinkungen zu den verschiedenen Anwendungen.  Du ladest Dir die entsprechende Software auf das Gerät, welches Du verwenden möchtest und installierst dies. Um die Software verwenden zu können, musst Du dich erneut mit Deinen Benutzerdaten anmelden.  Du kannst die Anwendungen auch auf beliebig vielen Geräten zur selben Zeit installieren, es gibt dabei keinerlei Beschränkungen.

 

3. Nachdem Du die Anwendung verwenden kannst, kannst Du einen Zielstandort auswählen.

Mit (1.) öffnest Du das Fenster zur Standortauswahl. Du scrollst dann zu dem gewünschten Zielstandort (2.) und klickst darauf. Im Weiteren brauchst Du nur noch mit (3.) die Verbindung herstellen.

VyprVPN Standort wählen
VyprVPN Standort wählen

 

4. Du bist verbunden

Im Beispiel haben wir uns in die Schweiz verbunden. Sobald die Verbindung aktiv ist, kannst Du dies auch in der Anwendung erkennen. Die aktuelle Verbindung leitet nun alle Daten Deines Gerätes verschlüsselt zu dem Standort von VyprVPN in der Schweiz. Damit werden alle Webseiten und Services Dich als schweizer Internetnutzer erkennen können. Die Verbindung bleibt so lange bestehen, bis Du diese selbst trennst.

VyprVPN Status "verbunden" mit Schweiz
VyprVPN Status “verbunden” mit Schweiz

 

5. Die gewünschte Webseite öffnen.

Da alle Daten nun bereits über die Schweiz gesendet und empfangen werden, kannst Du auch jede Anwendung/App dazu nutzen um zum Beispiel die SRF Inhalte anzusehen. Gehe dazu einfach auf die Webseite von SRF (https://www.srf.ch/play/tv/live) oder starte eine entsprechende App auf Deinem Gerät.

 

Hinweise und Tipps für Streaming im Ausland

Diese kurze Anleitung ermöglicht Dir auf den folgenden Geräten jeden schweizer Inhalt über das Internet auch auf Reisen oder im Ausland verfügbar zu machen:

  • Windows
  • Mac OS
  • Apple iOS
  • Android
  • FireTV
  • Android TV
zattoo.com
zattoo.com

zattoo.com

Ich verwende dafür normalerweise die Plattform zattoo.com, mit der ich Zugriff auf über 90 verschiedene deutschsprachige Sender erhalte. Dabei kann man zattoo aber auch NUR mit der Verwendung einer “schweizer IP Adresse” nutzen. Den Service kann man sogar kostenfrei nutzen oder durch ein Premium-Abo auch noch weitergehend mit Aufzeichungsfunktionen oder auf mehreren Geräten auch zur selben zeit nutzen.

► ANLEITUNG: zattoo.com mit VyprVPN – Schritt für Schritt

Ein Gedanke zu „Anleitung: Schweizer TV Sender, auch im Ausland sehen. Streaming mit VPN.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.