Russischer Hackerangriff auf Sportorganisationen kurz vor den Olympischen Spielen 2020?

Russischer Hackerangriff auf Sportorganisationen kurz vor den Olympischen Spielen 2020? 4 Wer sind die Übeltäter?

Der aktuelle Hackerangriff stammt von einer Hackergruppe namens „Sofacy Group“, die westlich, als der verlängerte Arm russischer Geheimdienste gilt. Sie seien unter den Namen Fancy Bear, Strontium und APT28 bekannt. Die Gruppe hat die selben Methoden verwendet, für die sie auch bekannt sind: Zero-Day-Lücke, Schadprogramm und Spear Phishing.

Bereits 2015 und 2016 soll diese Organistation einen Hackerangriff auf den deutschen Bundestag getätigt haben und auch Daten bei der Welt-Anti-Doping-Argentur (WADA) gestohlen haben.

Was ist Spear Phising?

Eine bestimmt Art, wie man Organistationen per E-Mail hacken kann. Hierbei geht es gezielt um das Abschöpfen von Geschäftsgeheimnissen und Finanzbetrug. Manchmal sogar um militärische Information. Dieser Hackerangriff trifft also keine einzelnen Personen, sonder große Firmen und Konzerne.

Zero-Day-Lücke: Was soll das sein?

Es handelt sich um einen Angriff auf eine Schwachstelle in der jeweiligen Software. Der Angriff ist erfolgreich, da der Hacker so lange Zeit hat, um die Zero-Day-Lücke auszunutzen, bis der Software-Hersteller sie wieder schließt. Erst kürzlich hat Google zwei Zero-Day-Lücken geschlossen. 

Ein Schadprogramm ist..?

Auch bekannt als Schadsoftware oder Malware. Das Schadprogramm ist eine automatisierte Software, die schädliche und unerwünschte Funktionen ausführen kann. Somit kann ein Computer bei einem Hackerangriff schwer beschädigt werden. Ohne, dass der Angreifer viel machen muss.

Welche Organisationen sind von dem Hackerangriff betroffen?

Microsoft berichtet von insgesamt 16 Sportorganisationen die es getroffen habe. Davon nationale und internationale. Auch ein paar Anti-Doping-Organisationen hat es erwischt und es geht immer weiter.. Das ganze geht schon seit Mitte September so dahin. Glücklicherweise waren die meisten dieser Hackerangriffe ohne Erfolg, meint Microsoft.

Mit der Hilfe eines VPN vor Hackern schützen!

Wir empfehlen einen VPN-Service zu nutzen, da man so sicher vor diversen Angriffen und Schadsoftware ist. Man kann das Internet komplett anonym durchstöbern, ohne sich Sorgen wegen Überwachung machen zu müssen. Und vorallem: Verwende sichere Passwörter!!

Russischer Hackerangriff auf Sportorganisationen kurz vor den Olympischen Spielen 2020? 5

Perfect Privacy – max. Anonymität

Zum Testbericht

Zum Anbieter

 

Russischer Hackerangriff auf Sportorganisationen kurz vor den Olympischen Spielen 2020? 6

VyprVPN – viele Funktionen

Zum Testbericht

Zum Anbieter

 


Erstellt am:21/11/2019

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .