VPN-Dienste boomen in der Schweiz – die Hintergründe

Wie ihr als treue Leser bestimmt wisst, wer das Thema Sicherheit im Netz anspricht, kommt ganz schnell auf VPN-Dienste. Sie bieten nun mal ein hohes Maß an Sicherheit aber auch Privatsphäre und bringen so einige Vorteile mit sich, die nun immer relevanter werden. Über die Gründe die für die Nutzung eines VPN-Dienstes sprechen haben wir in unserem Beitrag „Warum VPN verwenden“ bereits ausführlich geschrieben. Einer dieser Gründe ist das Geoblocking, das damit umgangen werden kann.

Grenzenlos scheint unsere Welt mittlerweile geworden zu sein. In vielen Ländern fragt man uns bei der Einreise schon gar nicht mehr nach dem Pass. Etwas gegenläufig dazu verhält es sich im Internet. Mehr Zensuren und Blockaden für Nutzer aus anderen Ländern stehen an der Tagesordnung. Meldungen wie „Dieser Dienst ist in Ihrem Land nicht verfügbar“ sind keine Seltenheit mehr. Das zieht sich von Streaming-Anbietern über Online-Nachrichten bis hin zu sozialen Netzwerken. Längst sind Inhalte nicht mehr in allen Ländern zugänglich und genau das möchten nun immer mehr Schweizer umgehen.

Wieso VPN-Dienste in der Schweiz beliebter werden?

Nun, auch in unserer schönen Schweiz sind wir vor Internetzensur nicht völlig unberührt. Erst vergangenen Monat wurde per Volksabstimmung für das neue Geldspielgesetz gestimmt, dass es zum Beispiel Anbietern von Online-Casinos vorschreibt Ihren Firmensitz auch in der Schweiz zu haben. Anbieter die das nicht erfüllen, auf die kann von der Schweiz aus nicht mehr zugegriffen werden – Internetzensur also. Dieses Gesetz dürfte ein Hauptgrund dafür sein, wieso viele Schweizer umdenken und sich in Ihrer Freiheit nicht einschränken lassen möchten. Die Befürchtung, dass dieses Gesetz nun den Weg für weitere Geoblocking Maßnahmen Zensuren geebnet hat, ist nicht unberechtigt.

Einen satten Anstieg um 20% verzeichnet NordVPN bei Schweizer Kunden, so die Marketing Sprecherin Jodi Meyers.

Viele User fragen ob VPN-Dienste in diesem Zusammenhang legal sind

Ja, das sind sie. Solange Du nichts Verbotenes machst, kannst Du VPN-Dienste dazu nutzen, wozu auch immer Du möchtest. Wenn Du etwas Verbotenes machst, bist Du erstens selbst verantwortlich und zweitens ist es dann auch egal, wie Du es tust. Im Falle von Geoblocking, wird Dir ja nicht verboten die Inhalte zu sehen, sondern lediglich der Zugang erschwert. Die Anbieter sollen Ihre Inhalte eben nicht in der Schweiz anbieten. Wenn Du es trotzdem schaffst sie aufzurufen, dann ist das völlig legal und eben über VPN-Dienste einfach möglich.

Es ist uns also auch stets ein Anliegen User darüber aufzuklären, dass es rechtlich keine Bedenken gibt VPN-Dienste zu nutzen. Sie machen Dir lediglich Inhalte zugänglich, schützen Deine Privatsphäre und erhöhen Deine Sicherheit bei der Nutzung des Internets. Sinnvolles Tool und absolut erlaubt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.